Anmeldung  

   

Newsletter abonnieren  

Bitte registrieren Sie sich, bevor Sie eine Liste abonnieren.
No account yet? Register
   
Die Charta für afrikanische Vereine in der Aachener Region

Menschenrechte, Demokratie und Rechtstaatlichkeit sind weltweit grundlegende Werte des Allgemeinwohls des menschlichen Zusammenlebens.

Sie zu achten, zu verteidigen und zu fördern ist Pflicht aller, Männer und Frauen; des Staat und jeder Institution; jedes Vereins oder Verbands.
Read More
Die Einhaltung und die Forderung von Demokratie- und Menschenrechtprinzipien sind Pflichten aller Staaten sowohl Innerhalb ihrer Grenzen, als auch in ihren Beziehungen zu anderen Staaten.

Seit 1992 hat die EU alle Handels- und Kooperationsabkommen mit afrikanischen Ländern mit einer Klausel festgelegt, der zufolge die Achtung der Menschenrechte, die Abschaffung der Todesstrafe und die Stärkung der Demokratie wesentliche Bestandteile der Beziehungen zwischen den Kulturen und den Völkern sein sollen. Nur in einer demokratischen Struktur sind Armuts- und Hungersbekämpfung in Afrika zu erreichen.

Viele Menschen afrikanischer Herkunft, die hier leben, studieren oder studiert haben, die arbeiten oder sich selbstständig machen, die wegen Krieg oder Verfolgung Afrika verlassen haben, haben in der Aachener Region Wurzel geschlagen.


Wir haben auf unserem letzten Treffen nach intensiver und konstruktiver Diskussion diese Charta formuliert.

Und wir nehmen diese Initiative als Anlass, um mehr Menschen mit afrikanischer Herkunft anzusprechen, und sie zu mehr Engagement für Afrika zu motivieren. Wir wollen dafür werben und auch Akzeptanz in der Aachener Bevölkerung gewinnen mit dem Ziel für mehr Solidarität mit Afrika.

Die beteiligten Afrikaner/Innen, sowie die Unterstützer/Innen verpflichten sich im Rahmen der Charta dazu,


* Eine Gesprächkultur zu pflegen, die auf der Basis wechselseitiger Akzeptanz, gegenseitigen Respekts und gegenseitiger Wertschätzung jedes Einzelnen geprägt ist mit dem Ziel, konstruktive Beiträge für Afrika zu schaffen;


* Die Umsetzung der Charta zum Thema des konstruktiven Dialogs innerhalb und außerhalb Deutschlands zu machen;


* Die Vernetzung der in der Aachener Region lebenden Afrikaner/Innen zu fördern;


* Die nachhaltige Pflege der afrikanischen Kultur in ihrer ganzen Vielfalt zu betreiben;


* Die Schaffung von dauerhaften und tragfähigen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Integration anzustreben;


* Perspektiven für die Jugend afrikanischer Herkunft zu bieten.

Im Auftrag des Koordinationskomitees
gez.
Ahmed Brimil
Congress, Congrès mondial des citoyens marocains

Salif Sow
Afrikanischer Verein in Aachen e.V.

 

 
   
© AFRIKA-FORUM-AACHEN e.V.